Creme gegen Schwangerschaftsstreifen - Infos & Selber machen

in der Schwangerschaft

In der Schwangerschaft – Was ist zu beachten?

Creme gegen Schwangerschaftsstreifen

Creme gegen Schwangerschaftsstreifen

Creme gegen SchwangerschaftsstreifenDie lästigen Dehnungsstreifen am Bauch, den Hüften und den Brüsten, die während der Schwangerschaft auftreten, will kaum eine Frau sehen. In den ersten Wochen der Schwangerschaft ist Frau mit anderen Dingen beschäftigt und die Schwangerschaftsstreifen rücken in den Hintergrund. Und dann sind die Schwangerschaftsstreifen plötzlich da.
Nur wie bekommt man sie wieder weg?
Einige Methoden, wie das Lasern, bringen gute Ergebnisse, sind aber sehr teuer. Da kommt schon einmal die Frage auf „Gibt’s denn keine Creme gegen Schwangerschaftsstreifen?“
Diese Frage stellen Sie zu Recht. Es gibt Cremes gegen alles Mögliche, warum also nicht gegen Schwangerschaftsstreifen.

Hinterfragen Sie die Werbung

Tatsächlich gibt es Creme gegen Schwangerschaftsstreifen, die nicht nur verspricht, dass sie Schwangerschaftsstreifen vorbeugt, sondern auch entfernen kann.
Solche Salben gibt es von verschiedenen Herstellern und sowohl in der Apotheke als auch in der Drogerie.
Es ist wichtig, bei der Werbung für Creme gegen Schwangerschaftsstreifen, genau zu lesen. Die Formulierung ist wichtig.
Die Werbung für Creme gegen Schwangerschaftsstreifen setzt bei Ihren Wünschen und Hoffnungen an:

Beispiel: Hoffnung

„Diese Creme soll viele Wirkstoffe enthalten. Nicht nur wird Ihre Haut elastischer, sondern diese Creme soll auch gegen Schwangerschaftsstreifen helfen.“

Fragen Sie sich bei so einer Aussage ruhig, was Sie nun über die Creme wissen. Welche Wirkstoffe, wie wird die Haut elastischer und wieso nur „soll“?

Creme Beine Bauch

Beispiel: Lüge

„Diese Creme beugt nicht nur Schwangerschaftsstreifen vor, sondern entfernt sie auch!“

Dem Gesetz nach darf in Deutschland, in normalen Läden, nichts verkauft werden, das “unter der Haut” wirkt. Schwangerschaftsstreifen sind aber kleine Verletzungen und Narben, und diese Narben sind unter der Haut. Der Hersteller darf Ihnen also gar nichts verkaufen, was unter der Haut wirkt. Er lügt Sie also skrupellos an.
Die Ausnahmen sind hier Apotheken. Jedoch wird der Apotheker Ihnen auch nichts geben können, was Schwangerschaftsstreifen, die sich schon gebildet haben, entfernen kann.

Gut Vorbeugen!

Creme SchwangerschaftsstreifenIn Wirklichkeit ist das Beste was Sie tun können, das Vorbeugen.
Es gibt auch wirklich Creme gegen Schwangerschaftsstreifen, die zum Vorbeugen dieser Dehnungsstreifen geeignet sind.
Auch hier gibt es unterschiedliche Hersteller aber Sie müssen nicht wirklich das teuerste Produkt kaufen.
Was Sie benötigen, ist eine Creme gegen Schwangerschaftsstreifen, die Feuchtigkeit spendet und die Haut geschmeidig macht. Ölhaltige Creme gegen Schwangerschaftsstreifen ist wohl die beste Lösung.
Verbinden Sie das tägliche Eincremen mit einer kurzen und sanften Massage der zukünftig betroffenen Stellen. So bereiten Sie das Bindegewebe auf die Dehnung vor und halten die Haut mit öliger Creme gegen Schwangerschaftsstreifen geschmeidig. Günstige Fettcremes sind hier genauso geeignet wie einfaches Babyöl.

Cremes vom Arzt: Der Arzt kann Ihnen bei schmerzhaften Schwangerschaftsstreifen Creme verschreiben, die den Heilungsprozess der Dehnungsstreifen helfen. Solche Cremes entfernen die Streifen zwar nicht, aber helfen beim Heilen, sodass die Schmerzen bald verschwinden.

Creme gegen Schwangerschaftsstreifen selber machen

Sie benötigen:

  • ca. 250g Bienenwachs (gute Qualität)
  • ca. 50 ml Olivenöl oder Babyöl
  • Einen alten, sauberen Topf
  • Altes, sauberes Messer
  • Plastikkochlöffel
  • Behälter für die Creme mit etwa 300 ml Fassungsvermögen.

So geht’s:
Schneiden Sie das Bienenwachs in kleine Stücke und lassen es im Topf schmelzen.
Sobald es geschmolzen ist, nehmen Sie den Topf von der Hitze.
Geben Sie die Hälfte des Öles hinzu und verrühren dies sehr gut.
Testen Sie die Konsistenz, indem Sie einen kalten Löffel verwenden. Geben Sie einen kleinen Tropfen der Mischung darauf. Ist die Mischung nach dem Abkühlen auf dem Löffel noch zu hart, geben Sie etwas mehr Öl in den Topf. Erhöhen Sie die Ölmenge in der Mischung, bis Sie eine angenehme Cremekonsistenz erreichen. Sollte es zu flüssig werden, geben Sie noch etwas Wachs hinzu.
Haben Sie die gewünschte Konsistenz erreicht, füllen Sie die Mischung in den Behälter und lassen die Creme abkühlen.

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 3.0/5 (7 votes cast)
Creme gegen Schwangerschaftsstreifen, 3.0 out of 5 based on 7 ratings