Schwangerschaftsstreifen entfernen - Behandlungsmöglichkeiten & Tipps

in der Schwangerschaft

In der Schwangerschaft – Was ist zu beachten?

Schwangerschaftsstreifen entfernen

Schwangerschaftsstreifen entfernen

Schwangerschaftsstreifen entfernenSchwangere Frauen und Frauen, die gerade schwanger waren, kennen das Problem mit den Schwangerschaftsstreifen.
Während der Schwangerschaft entstehen unschöne Dehnungsstreifen am Bauch, an den Hüften und oft auch den Oberschenkeln und Brüsten. Oft sind diese blau oder rot und sehen nicht schön aus. Was tun, wie kann man die Schwangerschaftsstreifen entfernen? Geht das schnell? Gibt es günstige Methoden, wie Cremes, die wirken? Gibt es eine Operation, zum Schwangerschaftsstreifen entfernen?

Finden Sie einige Ideen und Anregungen zum Thema „Schwangerschaftsstreifen entfernen“.


Wodurch entstehen Schwangerschaftsstreifen?

Immer wenn die Haut sich relativ schnell sehr stark dehnen muss, zum Beispiel bei einer Schwangerschaft, wir die Haut verletzt.
Das Bindegewebe der Haut ist nicht darauf vorbereitet, sich so schnell anzupassen und kann der Dehnung nicht gut standhalten. Es reißt ein wenig und es entstehen die, oft bläulichen oder rötlichen, Dehnungsstreifen.
In der Schwangerschaft sind diese Streifen vor allem am Bauch, den Brüsten und oft auch an den Hüften oder Oberschenkeln zu finden. Da dies vor allem dann passiert, wenn die Haut unvorbereitet ist, ist es durchaus sinnvoll, ein paar vorbeugende Maßnahmen, zur Stärkung des Bindegewebes, durchzuführen.

„Ich sehe schrecklich aus! Was kann ich tun?“

Schwangerschaftsstreifen VorbeugenWer schwanger ist, bemerkt viele körperliche Veränderungen. Die Brüste wachsen, der Bauch wird rund und dick und man nimmt an Gewicht zu.
Auch Veränderungen des Appetits und der Wahrnehmung von Gerüchen ist wohlbekannt.
Morgendliche Übelkeit, Sodbrennen, Inkontinenz und Bauchschmerzen, sowie Stimmungsschwankungen werden meistens erwartet.
Aber eine Sache, an die kaum jemand denkt, sind die Schwangerschaftsstreifen. Frau sieht sich im Spiegel und das Selbstbewusstsein schmilzt dahin, während sie die Bildung der Dehnungsstreifen schon fast beobachten kann.

Panik bricht aus.

„Bleibt das so?“

„Wie viele Streifen bekomme ich?“

„Kann ich die Schwangerschaftsstreifen entfernen?“

„Kann ich der Bildung neuer Streifen vorbeugen?“

Und nur zu gerne wird zu vielversprechenden Cremes und Salben sowie Massageöls gegriffen. Während dies noch verständlich ist, denn vielleicht gibt es ja eine Wundersalbe, so gibt es auch Menschen die zu außergewöhnlichen Methoden greifen, zum Beispiel Akkupunktur und Massagen.
Aber was hilft nun wirklich?

Schwangerschaftsstreifen vorbeugen & verhindern

Am Besten ist immer das Vorbeugen. Schon bevor der Bauch dick wird und man an Gewicht zunimmt, kann man etwas tun.
Die Streifen entstehen, weil das Bindegewebe zu schwach ist und reißt. Sie können das Bindegewebe vorsichtig stärken und damit den Schwangerschaftsstreifen zumindest ein bisschen entgegenwirken.

Hierfür gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Zupfen: Sie können auf dem Bauch, den Hüften und der Brust etwas Massageöl verteilen und dann vorsichtig die Haut zupfen. Einfach mit Daumen und Zeigefinger alle zukünftig gedehnten Hautstellen, systematisch leicht zupfen. Damit gewöhnt sich die Haut schon ein wenig an die Dehnung.
  • Warm-kalt-Dusche: Einfach den Duschkopf über die zukünftig gedehnte Hautstelle halten und abwechselnd das Wasser kalt und warm stellen. Die Temperatur soll nicht zu extrem sein und etwa im Fünfsekundentakt gewechselt werden.
  • Massage: Wenn der Bauch schon etwas dicker wird, dann können Sie den Bauch vorsichtig massieren. Drücken Sie jedoch nicht zu fest. Rollen Sie zum Beispiel die Hautfalten ein wenig in den Fingern.

Behandlungen nach der Schwangerschaft

Am Wichtigsten ist es nach der Schwangerschaft, der Haut etwas Zeit zu geben. Für eine kurze Zeit bleibt der Bauch und damit auch die Haut noch gedehnt. Während der Bauch sich wieder zurückbildet, werden die Streifen auch dünner. Allein dies gilt schon fast als „Schwangerschaftsstreifen entfernen“, denn mit der Zeit werden die Streifen so dünn und hell, dass man Sie kaum noch sehen kann. Ein Bikini ist schon nach wenigen Wochen wieder möglich.

Schwangerschaftsstreifen behandeln

Öl & Creme gegen Schwangerschaftsstreifen

Es gibt Cremes, die bei der Rückbildung der Streifen helfen. Zwar kann man dazu nicht direkt „Schwangerschaftsstreifen entfernen“ sagen, aber es ist nahezu ein Entfernen. Dem natürlichen Prozess des Hellerwerdens und Dünnerwerdens der Streifen wird ein wenig geholfen. Die Cremes spenden Feuchtigkeit und beinhalten oft sehr hautfreundliche Stoffe wie Aloe vera, Waid und sogar Soja.

Öle haben dieselbe Wirkweise wie Cremes. Sie geben der Haut aber zusätzlich etwas Elastizität zurück. Dies hilft dem unverletzten Bindegewebe.

Wer will, kann also Cremes für die Narben und Öle für das Bindegewebe verwenden, und damit den natürlichen Prozess etwas beschleunigen.
Jedoch ist das Problem hierbei, dass es oft auch auf die Frau selbst ankommt. Cremes und Öle schaden prinzipiell nicht, helfen aber auch nicht jeder Frau. Genauso oft wie von der Wirksamkeit berichtet wird, sprechen Frauen auch davon, dass die Cremes und Öle bei ihnen nicht funktioniert haben.
Wenn Sie prinzipiell immer schon gut auf Cremes und Öle reagiert haben, und Sie wissen, dass diese Ihnen in der Regel helfen, so ist die Chance hoch, dass Sie auch beim Schwangerschaftsstreifen entfernen helfen werden.

Schwangerschaftsstreifen “weglasern” lassen

Es gibt eine Methode zur Narbenentfernung, den Fraxel Laser. Weil Schwangerschaftsstreifen im Grunde Narben sind, kann der Fraxel Laser zum Schwangerschaftsstreifen entfernen verwendet werden. Eine solche Behandlung zum Schwangerschaftsstreifen entfernen ist sehr kostspielig und lohnt sich nur, wenn man seine Haut oft zeigen muss, zum Beispiel beruflich als Model. Es müssen in der Regel mindestens zwei Behandlungen der betroffenen Hautstellen durchgeführt werden. Die Behandlung mit diesem Laser ist nicht gefährlich aber auch nicht sehr angenehm. Der Vorteil ist jedoch, dass die Schwangerschaftsstreifen danach wirklich weg sind.

Behandlung mit Akupunktur

Dies ist eine der eher esoterischen Behandlungsmöglichkeiten. Es handelt sich um eines der Gebiete der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Hierbei wird von bestimmten Lebensenergien des Körpers ausgegangen, und dieser Energiefluss, soll durch die Akupunkturnadeln beeinflusst werden. Dass das Schwangerschaftsstreifen entfernen mittels Akkupunktur möglich ist, ist nicht wissenschaftlich erwiesen.

Operationsalternativen: Die Laserbehandlung kann als eine Form der Operation gesehen werden. Falls Sie jedoch tiefere Eingriffe suchen, so etwas wie das Herausschneiden der Narben, so sollten Sie davon wirklich absehen. Durch einen solchen Eingriff ersetzen Sie eine Narbe durch eine andere. Der Erfolg ist außerdem sehr fraglich.

Es gibt die Möglichkeit einer Bauchdeckenstraffung, wenn nach der Schwangerschaft viel Haut übrig geblieben ist. Jedoch würde durch eine solche Straffung auch nur ein Teil der Schwangerschaftsstreifen verschwinden. Von einem so drastischen Eingriff, nur zum Schwangerschaftsstreifen entfernen, ist sehr abzuraten.

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 4.3/5 (4 votes cast)
Schwangerschaftsstreifen entfernen, 4.3 out of 5 based on 4 ratings