Stress in der Schwangerschaft - Schädliche Folgen vermeiden!

in der Schwangerschaft

In der Schwangerschaft – Was ist zu beachten?

Stress in der Schwangerschaft

Stress in der Schwangerschaft

Stress in der SchwangerschaftEine Schwangerschaft bringt viele Veränderungen mit sich. Während der ersten zwei oder drei Wochen einer Schwangerschaft ist alles noch so neu und man freut sich auf das heranwachsende Leben. Die werdende Mutter erzählt der Familie und den Freunden von der Schwangerschaft. Sie beginnt, die Babyabteilungen in den Kaufhäusern anzusehen und eine andere Mutter mit einem Baby zu sehen weckt die Freude und Spannung auf das eigene kleine Kind noch mehr.
Leider gesellt sich aber nach dieser anfänglichen Euphorie doch nach und nach Stress hinzu.

Was verursacht Stress in der Schwangerschaft?

Stress in der Schwangerschaft kann viele Ursachen haben. Im Groben können Sie alle Ursachen in zwei Kategorien teilen: physischer Stress und psychischer Stress. Hier ein paar Beispiele:

Physischer Stress in der Schwangerschaft:

  • Der Körper passt sich an das heranwachsende Baby an.
  • Der Hormonhaushalt ändert sich.
  • Körperlich anstrengende Arbeit (Fabrik, Erzieher, Lehrer, Mechaniker, etc.)
  • Hausarbeit

Psychischer Stress in der Schwangerschaft:

  • Sorgen um die Gesundheit des Babys.
  • Finanzielle Nöte und Sorgen.
  • Wenig Unterstützung von Freunden oder Familie.
  • Stress mit Vorgesetzten oder Kollegen.


Ist all der Stress gefährlich?

Gefahren von zu viel Stress in der SchwangerschaftFür Sie, als erwachsene Person ist der Stress nicht gefährlich. Ihr Hormonhaushalt und Immunsystem regeln alles, und normalerweise vergeht der Stress nach kurzer Zeit.
Sind Sie hin und wieder in der Schwangerschaft gestresst, so ist das auch kein Problem für das ungeborene Baby.
Ein gesundheitliches Problem kann sich für das Baby jedoch ergeben, wenn Sie ständig gestresst sind. Wenn Sie nur noch unter Strom stehen und es nicht schaffen, sich genügend zu entspannen, kann dies ein großes Problem für die Gesundheit des Ungeborenen darstellen.
Ist der Mensch gestresst, so schüttet er ein Hormon namens Cortisol aus. Dieses Hormon gelangt über die Nabelschnur auch zum Fötus.

Zu viel Cortisol kann drastische Folgen für Ihr Baby haben:

  • Frühgeburt und die darauf folgenden Komplikationen
  • Immunschwächen
  • Höhere Anfälligkeit für Stress und psychische Probleme

Das Baby kann den Stress in der Schwangerschaft nicht nur fühlen, sondern auch äußern. Manche Babys werden unruhig und drehen sich viel, andere werden sehr ruhig und ziehen alle Gliedmaßen an sich.

Abhilfe bei Stress

Yoga in der Schwangerschaft ist oft eine gute Art Stress zu lösen. Es gibt richtiges Schwangerschaftsyoga. Dort lernen Sie verschiedene Techniken, gegen Stress vorzugehen, manche Techniken sind sogar alltagstauglich.
Haben Sie Sorgen und Nöte, so sprechen Sie darüber. Sprechen Sie mit Ihrem Partner, mit Freunden, der Familie oder, wenn nötig, mit einem Therapeuten.
Stressabbau mit YogaWenn die Arbeit Ihnen viel Stress in der Schwangerschaft beschert, sollten Sie sich in Ihrer Freizeit bewusst entspannen.
Ein warmes Bad mit Bachblüten oder eine sanfte Massage können schon Wunder wirken. Schlafen Sie am Wochenende aus und gehen unter der Woche früh ins Bett.
Verzichten Sie auf Nikotin und Kaffee, denn beides regt den Kreislauf an und kann Sie nervös machen.
Probieren Sie Meditation. Es gibt einfache aber sehr wirksame Arten der Meditation, die Ihnen bei der Entspannung helfen können. Und denken Sie nicht, dass Sie nicht meditieren können, jeder kann es lernen.
Auch Gedankenreisen, als eine Unterart der Meditation, sind eine tolle Möglichkeit abzuschalten und den Stress in der Schwangerschaft für eine kurze Zeit auszusperren. Dafür legen Sie sich bequem hin, schließen die Augen und zählen langsam bis 10. Dann stellen Sie sich etwas vor, was Ihnen gefallen würde, zum Beispiel können Sie sich vorstellen, wie sie im Urlaub am Strand liegen oder wie Sie in einem See schwimmen.

Bewusste Entspannung ist das A und O, wenn Sie gegen Stress in der Schwangerschaft vorgehen möchten.

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
Stress in der Schwangerschaft, 3.7 out of 5 based on 3 ratings