Verbotene Lebensmittel in der Schwangerschaft - Das gibt's nicht!

in der Schwangerschaft

In der Schwangerschaft – Was ist zu beachten?

Verbotene Lebensmittel in der Schwangerschaft

Verbotene Lebensmittel in der Schwangerschaft

Verbotene Lebensmittel in der SchwangerschaftWer ein Baby plant und sich über die Nebeneffekte einer Schwangerschaft informiert, wird schnell über das Thema „Sodbrennen in der Schwangerschaft“ stolpern. Aus irgendeinem Grund haben Frauen oft Sodbrennen in der Schwangerschaft, und man versucht es gerne über die Ernährung ein wenig in den Griff zu bekommen.
Durch die starke körperliche Veränderung kann der Magen durchaus etwas schwächeln. Auch die Hormone verändern sich und die Schließmuskeln um den Magen, gerade nach oben zur Speiseröhre, leiden oft.
Da bleibt also nur noch die Frage offen „Gibt es verbotene Lebensmittel in der Schwangerschaft?“


Genussmittel in der Schwangerschaft

Gerne werden Genussmittel in der Schwangerschaft verboten. Hierzu gehören Rauchen, Alkohol und andere Aufputschmittel.
All dies kann direkte Schäden am Fötus verursachen oder gar zur Fehlgeburt führen.
Verbotene Genussmittel in der SchwangerschaftAber gibt es auch andere Genussmittel, die weniger gefährlich sind und die man auch nicht essen darf?
Als Genussmittel können Sie grundsätzlich alle Lebensmittel ansehen, die nur zum Genuss und nicht zum Überleben da sind.
Zum Beispiel Schokolade, Chips und Gummibärchen.
Diese dürfen Sie aber in Maßen gerne weiterhin konsumieren, denn Sie sind keine verbotene Lebensmittel in der Schwangerschaft. Tatsächlich tut Ihnen der Zuckerschub während der Schwangerschaft wahrscheinlich sogar gut, denn so füllen Sie Ihre Energiereserven.

Mit welchen Lebensmitteln muss ich aufpassen?

Verbotene Lebensmittel in der Schwangerschaft gibt es so eigentlich nicht. Normal und gesund weiterzuessen, ist der Schlüssel zum Erfolg.
Wenn Ihnen einmal nach etwas Besonderem ist, so dürfen Sie sich das auch gerne gönnen.
Das einzige, tatsächlich verbotene Lebensmittel in der Schwangerschaft ist Alkohol. Alkohol ist ein Genussmittel und sehr gefährlich, denn er kann Geburtsschäden, Komplikationen und gar Fehlgeburten verursachen.
Andere Dinge, die sich stark auf das chemische Gleichgewicht des Babys auswirken können, sollten auch vermieden werden. Hierzu gehören zum Beispiel koffeinhaltige Getränke, wie Cola oder Kaffee. Koffein weckt Sie als Erwachsenen zwar auf, wird von Ihrem Baby jedoch nicht gut vertragen.
Kein verbotenes Lebensmittel in der Schwangerschaft, aber mit Vorsicht zu genießen, ist Fleisch. Viele werdende Mütter fühlen sich plötzlich unwohl, wenn Sie Fleischprodukte nur riechen. Selbst dann, wenn Sie ansonsten eigentlich sehr gerne Fleisch mögen und es für sie absolut untypisch wirkt, kann es Ihnen genauso ergehen.

Fleischgenuss in der Schwangerschaft

Dies ist eine wichtige Funktion, denn wenn Fleisch nicht absolut sicher und komplett gar und rein ist, so kann es sehr gefährlich für den Fötus sein. Außerdem kann das heranwachsende Baby in Ihnen Proteine noch nicht so gut verstoffwechseln und daher können diese, im Übermaß, die Entwicklung des Babys behindern. Ihr Körper hat deshalb die Schutzfunktion in Form von Übelkeit und Brechreiz zu gutem Grund. Hören Sie auf Ihren Körper und essen nur dann Fleisch, wenn Ihnen nicht vom Anblick allein schon übel wird.
Achten Sie hingegen auf eine sehr nährstoffreiche Ernährung, Vitamine, Mineralien und Metalle sind sehr wichtig und Sie benötigen diese in der Schwangerschaft vermehrt.

Weitere Ernährungstipps für die Schwangerschaft

Einmal von den verbotene Lebensmittel in der Schwangerschaft abgesehen, gibt es auch andere Dinge in der Ernährung, auf die Sie achten sollten.

  • Gewürze: Würzen Sie mild. Zu scharf oder zu süß verursacht schon im Normalfall oft Sodbrennen. In der Schwangerschaft ist die Chance noch größer.
  • Nicht zu fett: Auch zu viel zusätzliches Fett kann Sodbrennen verursachen. Braten Sie ruhig Ihr Schnitzel in Öl an aber verzichten Sie am Besten auf frittiertes Essen.
  • Säurehaltiges: Versuchen Sie stark Säurehaltigem aus dem Weg zu gehen. Hierzugehören vor allem Limonaden und Zitrusfrüchte.


VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 4.0/5 (4 votes cast)
Verbotene Lebensmittel in der Schwangerschaft, 4.0 out of 5 based on 4 ratings